Aktuelles | Artikel-Slider | Pressemitteilungneu | Pressemeldungen

Es gibt noch Restkarten für das zweite Konzert der Jazznacht am 31. Oktober

Jazznacht 2020

Trotz vieler Ungewissheiten in den vergangenen Monaten können sich die Kartenbesitzer für die 21. Jazznacht 2020 nun doch freuen, denn am Samstag, 31.Oktober 2020, wird sie nun im Großen Saal des Nordharzer Städtebundtheaters in Halberstadt nachgeholt. Für die Mitglieder des Musik-Forum e.V. war es zunächst ein schwieriger Weg in der Zeit der Pandemie, doch die aktuellen Veränderungen zur Sars-CoV-2- Verordnung in Sachsen–Anhalt lassen eine Durchführung des nun schon zur Tradition gewordenen Jazz-Events in veränderter Form tatsächlich zu.

Die Veranstaltung muss allerdings in zwei Etappen durchgeführt werden, da insgesamt nur 215 Personen in den Theatersaal eingelassen werden können. Alle Besitzer der Tickets für die Reihen 1- 10 werden um 18 Uhr den ersten Konzertteil mit dem skandinavischen Trio Rymden um den Pianisten Bugge Wesseltoft und der Nils Wülker Band erleben können. Letztere springen für die Schweizer Formation um den Vokalisten Andreas Schaerer ein, die ihr Engagement coronabedingt absagen musste.

Die Platzwahl für die 215 Besucher des ersten Teils der 21. Jazznacht ist den Abstandsauflagen geschuldet. Ab 17.30 Uhr können die Plätze frei gewählt werden.

Genauso wird übrigens auch im zweiten Teil der 21. Jazznacht verfahren. Nach einer halbstündigen Lüftungs- und Reinigungspause können ab ca. 20 Uhr die Plätze von den Jazzfans eingenommen werden, die Karten für die Reihen 11 bis 21 erworben haben.

Auch hier wird Nils Wülker mit seinem Quartett neben dem Rymden-Trio mehr als nur ein Ersatz sein, denn der deutsche Trompeter zählt zu den gefragtesten Interpreten in der europäischen Jazzszene.

Für das zweite Konzert sind noch Restkarten in der Theaterkasse (Tel.03941/696565) erhältlich.

Der Verein Musik-Forum e.V. appelliert eindringlich an alle Besucher, sich an die gegebenen Abstandsregeln und die Maskenpflicht zu halten, um letztendlich die zweigeteilte Jazznacht trotz der außerordentlichen Bedingungen erneut zu einem Höhepunkt des kulturellen Lebens in der Vorharzstadt werden zu lassen.

Aktuelle Informationen unter www.halberstadt-jazzt.de

Bildunterschrift:

Der preisgekrönte Trompeter und Komponist Nils Wülker kommt nach Halberstadt.

Stadt Halberstadt/Pressestelle/07.10.2020

 

© Ute Huch E-Mail

Zurück