Pressemitteilungneu | Pressemeldungen

Historisches Saatgut in der Halberstädter Stadtbibliothek

[(c): Stadt Halberstadt, Pressestelle]

Kennen Sie den Onkel Gustav und den Erfurter Riesensäbel? Nein? Kein Problem, in der Halberstädter Stadtbibliothek können Sie sie kennenlernen.

Beide gehören zu den letzten erhalten gebliebenen historischen Gemüsesorten in Deutschland. Viele der heute in Vergessenheit geratenen Gemüsesorten hatten sich optimal an die hiesigen Boden- und Klimaverhältnisse angepasst. Doch durch ökonomische Interessen sind die Sorten mittlerweile akut gefährdet. Aber nicht nur sie geraten in Vergessenheit, sondern auch das Wissen um ihre Herkunft und Geschichte.

Mit der Saatgutbibliothek möchte die Stadtbibliothek die Verbreitung dieser alten Gemüsesorten unterstützen und fördern. Ab sofort können Interessierte zu den Öffnungszeiten die Saatguttütchen für eine kleine Spende von je 2,50 € mitnehmen oder gegen mitgebrachte Samen aus dem eigenen Garten tauschen. Allerdings muss es sich dabei auch um Samen von historischen Gemüsesorten handeln.

Die Idee der Saatgutbibliothek kommt von der Initiative „Das Große Freie“ zur Erhaltung historischer Gemüsesorten. Sie unterstützt die Stadtbibliothek mit der Lieferung der Samen.

Der Zutritt zur Bibliothek ist nach den 3-G-Regeln möglich.

Foto: Stadt Halberstadt

Stadt Halberstadt, Pressestelle/09.02.2022

© Jeannette Schroeder E-Mail

Zurück