Pressemitteilungneu

Historische Straßenbahn in Halberstadt als Trauort gewidmet

[(c): Stadt Halberstadt, Pressestelle]

Für ihren schönsten Tag im Leben steigt bei Brautpaaren die Nachfrage nach außergewöhnlichen Trauungsorten. Mit der „Alten Dame“, der Traditionsstraßenbahn der Halberstädter Verkehrsgesellschaft (HVG), hat das Halberstädter Standesamt etwas ganz Besonderes ins Angebot aufgenommen.

So kann sich im Beisein seiner Hochzeitsgesellschaft künftig im historischen Sonderzug am Rande der Spiegelsberge das Ja-Wort gegeben werden.

Die erforderliche Widmung des Triebwagens 31, Baujahr 1939, zum Trauort der Stadt Halberstadt hat Oberbürgermeister Daniel Szarata im Beisein von Claudia Stein, Geschäftsführerin der HVG Halberstädter Verkehrs-GmbH, vorgenommen.

Oberbürgermeister Daniel Szarata dankte allen Beteiligten für ihre Bemühungen. „Halberstadt hat vielen vieles zu bieten. Auch Hochzeiten an besonderen Orten gehören dazu. Das Portfolio ergänzt nun unsere „Alte Dame“ der HVG. Sie hat schon einiges gesehen, ihre neue Funktion dürfte vielen Heiratswilligen gefallen.“

Ab Mai kann in der Straßenbahn geheiratet werden. Erste Vereinbarungen gibt es schon, so dass in diesem Jahr noch folgende Termine zur Verfügung stehen:

Samstag 07.05.2022, Samstag 23.07.2022 und Samstag 10.09.2022, jeweils 11 Uhr.

Der Wagen ist für 20 Personen ausgelegt. Das Standesamt ist zu den üblichen Öffnungszeiten unter

0 3941 55 1355 oder per Mail standesamt@halberstadt.de  zu erreichen.

© Stadt Halberstadt, 24.03.2022

Symbol Beschreibung Größe
Übersicht über die gesamten Trautermine am Samstag
0.3 MB

© Jeannette Schroeder E-Mail

Zurück