Pressemitteilungneu | Pressemeldungen

Glasgestaltung und Glastradition in Halberstadt

[(c): Stadt Halberstadt/Städtisches Museum]

„GlasLichtKunst: Atelier Losert – artisan d´art“ ist der Titel einer Sonderausstellung, die am Freitag, 26. April 2019, 18.00 Uhr, im Schraubemuseum, Voigtei 48 eröffnet wird. 
In imposanten Räumen, wie etwa in Kirchen, wirken farbig aufstrahlende Glasbilder meist rätselhaft. Ihre Bedeutung und materielle Beschaffenheit ist nicht gleich erfassbar. Sie erscheinen, an unzugänglichen Orten angebracht, zunächst als verwirrend buntes Mosaik. Auch vermitteln die glitzernden Felder den Eindruck, als wären sie selbst die Quelle des Lichts, nicht aber nur ein farbiges Medium, das durch Licht zum Leben erweckt wird. Allein darin liegt die Besonderheit der Glasmalerei, die sie von anderen Gattungen der bildenden Kunst unterscheidet. Das Licht wird nicht reflektiert, wie beim festen Malgrund eines Bildes, es durchdringt das Glas, in verschiedener Weise gebrochen, um den Raum mit geheimnisvollem Glanz zu erfüllen.

Glasmalerei ist weniger ein Malen auf Glas, als vielmehr ein Zusammensetzen massiv gefärbter und nach Schablonen zugeschnittener Gläser, die durch Verbleiung einen festen Halt bekommen. So entsteht in akribischer Kleinarbeit, die Handwerk und Kunst in einmaliger Weise in einem Schöpfungsprozess vereint, ein fertiges Meisterwerk.

Hans-Georg und Birk Losert haben ihr Leben der Ästhetik des Lichts verschrieben. Vater und Sohn gehören zu einer Familiendynastie von Glaskünstlern. Vielschichtig ist ihr Talent. Kaum ein sakraler Innenraum in unserer Region, der von Beiden noch keine liebevolle Schönheitskur erhalten hat. Glasrestaurierung historischer Unikate liegt ihnen im Blut. Ein weiteres Tätigkeitsfeld ist die schöpferische Glasgestaltung. Sie liefern künstlerisch hochwertige Entwürfe für Glasmanufakturen und gestalten moderne Glasbilder nach ihren eigenen Vorstellungen, aber auch nach Ideen oder im Auftrag von Kunden. Hinzu kam in den vergangenen Jahren die Beschäftigung mit der speziellen Technik der Hinterglasmalerei. Durch diese ganz eigene Form der Glaskunst entstanden zahlreiche wunderschöne Motive ihrer Heimatstadt, die historische und moderne Aspekte vereinen.

Wir laden Sie herzlich zur Eröffnung der Ausstellung am Freitag, den 26. April 2019 um 18 Uhr in das Schraube-Museum in der Voigtei 48 ein.

Veranstaltungen rund um die Ausstellung:

Stadtspaziergang durch die Wirkungsstätten der Glaskünstler

Hans-Georg und Birk Losert führen die Gäste an die Orte ihres Schaffens, unter anderen in zahlreiche Kirchen, und erzählen von ihrem künstlerischen Handwerk. Der Spaziergang beginnt mit einer exklusiven Führung durch die Sonderausstellung.

Sonntag, 26. Mai 2019, 11 Uhr, Sonntag, 25. August 2019, 11 Uhr
Treffpunkt: “Schraube-Museum. Wohnkultur um 1900“
Kartenvorverkauf: online unter: www.reservix.de sowie in der Halberstadt Information, Hinter dem Rathause 6

Sonderführung durch die Ausstellung zum Internationalen Museumstag 19. Mai 2019, 11 Uhr Eintritt frei

Schatzgeschichten bei Wein im Schraube-Museum mit Hans-Georg und Birk Losert
12. Juli 2019, 19 Uhr, Glasgestaltung. Handwerk oder Kunst?

30. August 2019, 19 Uhr, Lebensgeschichten einer Familiendynastie von Glaskünstlern

(Text: Dr. Antje Gornig/Direktorin des Städtischen Museums)

FOTO:

Hans-Georg Losert in seiner Werkstatt. (Foto: Sammlung Städtisches Museum)

Stadtverwaltung Halberstadt / Pressestelle /16.04.2019

 

© Ute Huch E-Mail

Zurück