Pressemitteilungneu | Pressemeldungen | Aktuelles - Leben+Wohnen

Die energetische Sanierung am Nordharzer Städtebundtheater schreitet weiter voran

[(c): Stadtmarketing/Öffentlichkeitsarbeit]

Beeindruckende Bilder boten sich vergangenen Mittwoch vor dem Nordharzer Städtebundtheater. Ein Kran hob die neue Lüftungsanlage für das Große Haus durch das Dach ins Innere des Gebäudes.

Der Einbau der Lüftungsanlage ist Teil der energetischen Sanierung des Spielhauses im Rahmen des Förderprogrammes Stark III. Das Gesamtvolumen beträgt 990.752 Euro. Davon fördert die Investitionsbank 792.600 Euro für Dämmung der Fassade und des Daches, sowie für die hocheffiziente Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung. Bis Ende April soll die Baumaßnahme abgeschlossen sein.

Die energetische Sanierung wird gefördert vom Land Sachsen-Anhalt sowie von der Europäischen Union, Förderprogramm EFRE/Europäischer Fond regionale Entwicklung.

Bildunterschrift: Der Ventilator, Teil der hocheffizienten Lüftungsanlage hängt am Haken

(c) Stadtmarketing, 17.12.2021

© Jeannette Schroeder E-Mail

Zurück