Pressemitteilungneu | Pressemeldungen

1.Inklusionstag: VfB Germania lädt mit Paten zu „Herzspiel“ ins Friedensstadion ein

Letztes Heimspiel 2018 ist zugleich Aktionstag für benachteiligte und kranke Menschen

[(c): IdeenGut]

Anlässlich des letzten Punktspiels in diesem Jahr gegen den BFC Dynamo Berlin am Sonnabend, 8. Dezember 2018 lädt Germania Halberstadt zu keiner gewöhnlichen Heimbegegnung der noch laufenden Regionalliga-Saison ein:

Denn unter dem Motto „Herzspiel – Zusammenhalt für einen besonderen Stadionmoment“ wird der VfB auch erstmalig zum Aktionstag Inklusion zusätzlich zahlreiche sozial benachteiligte, hilfebedürftige und behinderte Menschen aus Halberstadt und Umgebung begrüßen. Alle Anhänger und Gäste erwartet dabei vor großer Kulisse ein buntes Rahmenprogramm.


Die Besonderheit an der Aktion: möglich machen es erst eine Vielzahl von regionalen Förderern, Partnern, Unternehmen und Einrichtungen, die als eine Art Stadionpate im Vorfeld Eintrittskarten für die anstehende Partie erwerben und diese anschließend Interessierten mit Handicap freundlicherweise zur Verfügung stellen.


„Wir möchten mit dem Aktionstag gern nochmal zum Ausdruck bringen, dass wir nicht nur ein offener Verein, sondern auch stolz darauf sind, mit einer Fülle von Unterstützern zusammenarbeiten zu dürfen, für die Miteinander und Zusammenhalt hier vor Ort gelebte Werte sind. Wir alle zusammen fühlen uns unserer Region gegenüber sozial verantwortlich, deshalb ist dieses Heimspiel für alle auch ein Beitrag in diese Richtung, eben eine Herzenssache“, bringt Erik Hartmann, Präsident VfB Germania Halberstadt e.V., seine Vorfreude auf die möglichen Emotionen bereits zum Ausdruck.


Unterstützt wird mit einem Kontingent von 40 Eintrittskarten auch das Diakonissen-Mutterhaus CECILIENSTIFT Halberstadt. Verwaltungsdirektor Holger Thiele freut sich ausdrücklich auf dieses Spieltags Highlight. „Die Aktion zeigt, wofür Halberstadt eben auch noch stehen kann: Menschen, denen es weniger gut geht, die benachteiligt, krank oder leidgeprüft sind, eben unbürokratisch und mit offenem Herzen zu helfen. Ihnen zur Seite zu stehen, ist ein tolles Zeichen. Für mich ist es sogar ein kleiner ‚Sozialschatz‘“.

Der Ausrichtung des ersten Inklusionstages folgt zugleich ein breiter Unterstützungsaufruf des VfB Germania Halberstadt an Fans, Sponsoren und Wirtschaftsvertreter, durch die gespendeten Eintrittskarten einen begeisternden Stadionbesuch zu realisieren und Menschen mit Einschränkungen eine nicht alltägliche Freude im Rahmen eines Heimspiels der 1.Herrenmannschaft zu bereiten.
Mit Steffen Schroth, Niederlassungsleiter der Firma Lindig aus Wernigerode, wurde bereits ein Unterstützer gefunden. Seine Firma wird außerdem mit weiteren Highlights an diesem Termin im Stadion präsent sein.

© Jeannette Schroeder E-Mail

Zurück