Pressemitteilungneu | Pressemeldungen

Schatzgeschichten bei Wein im Städtischen Museum: 29 Jahre Mauerfall – Gebet für unser Land

[(c): Halberstadt/Pressestelle]

Am Freitag, 9. November 2018, 19.00 Uhr, lädt das Städtische Museum Halberstadt erstmals zu seiner neuen Reihe „Schatzgeschichten bei Wein“ ein. Den Auftakt bildet das Thema „29 Jahre Mauerfall – Gebet für unser Land“, zu dem Zeitzeugen über ihre Erlebnisse im Herbst 1989 in Halberstadt berichten werden. Ute Gabriel, Klaus Huch und Andreas Karger möchten an diesem Abend im Städtischen Museum mit den Gästen ins Gespräch kommen.

Seit dem 20. Oktober ist im Städtischen Museum eine Ausstellung zu sehen, die im Rahmen der Schatzjahre einen ganz besonderen Schatz präsentiert – den Schatz „Halberstadt“.

Die Ausstellung gibt einen Rückblick auf die vergangenen 70 Jahre der wechselvollen Historie unserer Stadt. Zwischen Apokalypse und Euphorie gaben die Menschen niemals auf, lebten in und für ihre Stadt – Halberstadt.

Dabei steht die Entwicklung der Stadt Halberstadt nach dem Zweiten Weltkrieg und auch nach der politischen Wende beispielgebend für viele Städte in der ehemaligen DDR. Andererseits machten viele Initiativen Halberstadt zu etwas Besonderem.

Zu den verschiedenen Inhalten der Ausstellung werden in den kommenden Wochen regelmäßig Veranstaltungen zu besonderen Themen dieser Geschichte angeboten. In einer lockeren Gesprächsrund bei einem Glas Wein sollen Zeitzeugen mit den Gästen ins Gespräch kommen.

Den Auftakt zu dieser Veranstaltungsreihe wird ein für viele Halberstädter noch im Gedächtnis gebliebenes Ereignis unserer Stadtgeschichte und nicht nur der Stadtgeschichte sein. Am 9. November vor 29 Jahren geschah etwas, was eine Generation kaum zu glauben wagte: „…Und deshalb haben wir uns dazu entschlossen, heute eine Regelung zu treffen, die es jedem Bürger der DDR möglich macht, über Grenzübergangspunkte der DDR auszureisen. … Privatreisen nach dem Ausland können ohne Vorliegen von beantragt werden. … Das tritt nach meiner Kenntnis – ist das sofort, unverzüglich.“

Was war geschehen, welche Ereignisse führten zum Mauerfall. Zeitzeugen, die in Halberstadt couragiert und engagiert den Herbst 1989 erlebten und mitgestaltet, haben werden an diesem Abend ihre ganz persönliche Sicht beleuchten und über ihre Empfindungen und Erinnerungen erzählen.

Ute Gabriel, Klaus Huch und Andreas Karger möchten an diesem 9. November 2018 ab 19.00 Uhr im Städtischen Museum mit den Gästen ins Gespräch kommen. Wir bitten um eine Voranmeldung unter Telefon 03941/551474.

(Text: Simone Bliemeister, Städtisches Museum Halberstadt)

FOTO oben:

Friedliche Revolution, Demonstration in Halberstadt mit Banner Neues Forum zulassen, 1989
                                                        

FOTO unten links:
Gebet für unser Land, Martinikirche, 1989

FOTO unten rechts:

Johann-Peter Hinz spricht während einer Kundgebung 1989

(Fotos: Sammlung Städtisches Museum)

Stadtverwaltung Halberstadt / Pressestelle / 25.10.2018

© Ute Huch E-Mail

Zurück
Sags uns einfach