Pressemitteilungneu | Pressemeldungen | Aktuelles - Ortsteile

Langenstein ein Ort für das Besondere und Unverwechselbare

Gemacht durch engagierte und fleißige Menschen, deren Herz für ihren Heimatort schlägt!

[(c): Stadt Halberstadt, Pressestelle]

Eine Gemeinde im Vorharz trotzt dem Rückwärtstrend, glänzt durch Individualität, Zusammenhalt und DENKT WEITER! Unter diesem Motto bewirbt sich der Ortsteil Langenstein als einziges Dorf in Sachsen-Anhalt um den Europäischen Dorferneuerungspreis 2018.

Der Wettbewerb um den 15. Europäischen Dorferneuerungspreis ist geleitet von der Intention, besonders herausragende und beispielhafte Entwicklungs- und Erneuerungsprozesse in ländlichen Gemeinwesen „vor den Vorhang“ zu bitten und unter Berücksichtigung des ökonomischen und sozio-kulturellen Kontextes zuprämieren. Vorrangiges Kriterium ist, dass die gesetzten Maßnahmen gemäß dem „Leitbild der Europäischen ARGE Landentwicklung und Dorferneuerung für eine nachhaltige Entwicklung europäischer Dörfer und Landgemeinden“ zu einer Stärkung der Zukunftsfähigkeit ländlicher Räume und zu einer Hebung der Lebensqualität der DorfbewohnerInnen beitragen.


WEITER GEDACHT haben gemeinsam mit dem Bereich Gemeindeangelegenheiten und dem Bereich Stadtmarketing/ Neue Medien engagierte Bürger des Ortes.

Frau Kirste, Herr Fricke sowie Herr Werkmeister trugen Material für die einzelnen Antragspunkte zusammen, schrieben Texte, suchten Presseartikel und Bilder heraus, die der Jury im österreichischen Ort Pölten zeigen soll, wie lebens- und liebenswert der Ort am Hoppelberg ist. Dafür ein großes Dankeschön, denn ohne das hohe Engagement dieser 3 Langensteiner wäre eine qualitativ hochwertige Bewerbung kaum möglich gewesen. Zusammen mit Ortsbürgermeister Jürgen Meenken wurde der Antrag ausgefüllt und digital verschickt.                                                                                                                         

Als besonderes Highlight wurde zeitgleich ein Paket an die Jury auf den Weg gebracht. Gefüllt mit der Chronik, verschiedenen Flyern, Fotos, Pressespiegel, einem einzigartigen Wettbewerbsplakat (von der Firma IdeenGut erstellt) und einem Beutel Merinowolle wollen die Langensteiner das internationale Gremium für ihr Dorf begeistern.

Um sich auch vor Ort ein Bild über den Stand der Landentwicklungs- und Dorferneuerungsaktivitäten zu machen und um eventuell offen gebliebene Fragen zu klären, werden sich die JurorInnen nach Sichtung der Unterlagen auf die Reise begeben und Langenstein einen Besuch abstatten.

Es bleibt also spannend!

FOTO:
Jeannette Schroeder, Holger Werkmeister, Thomas Rimpler, Katja Kratzius, Werner Fricke und Ursula Kirste präsentieren das Langensteiner Paket samt Inhalt

Pressestelle 01.03.2018

© Jeannette Schroeder E-Mail

Zurück
Sags uns einfach