Pressemitteilungneu | Pressemeldungen

Auszeichnungen für drei Nachwuchskomponisten bei Jubiläums- Werkstatt

[(c): Ray Behringer]

Die „30. Orchesterwerkstatt junger Komponisten“ ist heute mit einem öffentlichen
Konzert feierlich ausgeklungen. Drei Nachwuchskomponisten im Alter von 12 bis 17
Jahren aus Hattersheim, Graz und Biberach an der Riß durften sich über dotierte
Auszeichnungen freuen.
Halberstadt/ Sachsen-Anhalt. Ein ganz besonderes Konzert brachte heute das Orchester des
Nordharzer Städtebundtheaters in Halberstadt auf die große Bühne: Fünf junge Tonkünstler, die
in den vergangenen Tagen intensiv mit gestandenen Profis an ihren Werken gearbeitet haben,
konnten zusammen mit dem Publikum die Uraufführung ihrer Stücke erleben. Höhepunkt der
Jubiläumsausgabe der „Orchesterwerkstatt junger Komponisten“ im fast voll besetzten Theater
war die Verleihung von Förderpreisen an drei der fünf Talente.
Den Andreas-Werckmeister-Preis der Stadt Halberstadt, dotiert mit 500 Euro, überreichte
Oberbürgermeister Andreas Henke an Felix Gerstner. Der 12-Jährige aus dem hessischen
Hattersheim und jüngste Teilnehmer der Orchesterwerkstatt hatte die Jury mit seinem Stück
„Die Seidenstraße“ überzeugt.
Der Preis der Deutschen Orchester-Stiftung – ebenfalls in Höhe von 500 Euro – ging an den
17-jährigen Philipp Gaspari. Der aus Graz stammende Gaspari wurde für sein Werk „Der
Rest… ist anders…“ ausgezeichnet.
Den Preis des Kuratoriums Stadtkultur Halberstadt, der mit einem Kompositionsauftrag im
Wert von 1000 Euro verbunden ist, durfte Julius von Lorentz entgegennehmen. Der 16-
Jährige aus dem baden-württembergischen Biberach an der Riß hatte für die
Orchesterwerkstatt das Stück „Nocturne“ verfasst. Julius erhielt außerdem den „IMPULS“-
Preis. Dieser sieht die Teilnahme an der internationalen Masterclass 2020 vor, die im Rahmen
des IMPULS Festivals von der Komponistin und Orchesterwerkstatt-Tutorin Annette Schlünz
geleitet wird.
Der Geschäftsführer der Deutschen Orchester-Stiftung, Andreas Bausdorf, würdigte die
Nachhaltigkeit des deutschlandweit einzigartigen Formats: „Wie Sie hier in Halberstadt seit 30
Jahren solch eine intensive Förderung junger Komponistinnen und Komponisten geleistet
haben, das ist ein unglaublicher Beitrag zur Fortentwicklung des Musiklebens in Deutschland.“
Für das lobenswerte Engagement ist das Orchester des Nordharzer Städtebundtheaters, das
die eingereichten Stücke gemeinsam mit den jungen Musikern erarbeitet, im vergangenen Jahr
mit dem Preis „Innovatives Orchester“ von der Deutschen Orchester-Stiftung ausgezeichnet
worden.
Die „Orchesterwerkstatt junger Komponisten" ist der einzige Kompositionswettbewerb
Deutschlands, der nicht nur Kompositionsstudenten, sondern insbesondere Kindern und
Jugendlichen bis 27 Jahren offensteht. Er wird vom Landesmusikrat Sachsen-Anhalt in
Kooperation mit dem Nordharzer Städtebundtheater und der Stadt Halberstadt veranstaltet und
vom Land Sachsen-Anhalt, der Deutschen Orchester-Stiftung (DOS), der Harzer Volksbank
sowie dem Kuratorium Stadtkultur Halberstadt e.V. gefördert.

Foto:

Teilnehmer der Orchesterwerkstatt (v.l.): Philipp Gaspari, Tom Stopford, Julius von Lorentz, Georg Schenk, Felix Gerstner (vorn)

Fotograf: Ray Behringer

© Ute Huch E-Mail

Zurück
Sags uns einfach