BCKategorie 21.09.2015 09:27:53 Uhr

Wohnen im Zentrum jüdischer Vergangenheit – Bakenstraße 43 und 45

2020_03_bakenstr_judenstr_js_06_900px.jpg [(c): Stadt Halberstadt, Neue Medien] ©Stadt Halberstadt, Neue Medien

Gegenüber türmt sich eindrucksvoll der Gebäudekomplex des Petershofes, nach hinten öffnet sich die freie Fläche der Judenstraße, eine ruhige Wohnlage ohne Durchgangsverkehr. Getrennt sind die beiden Grundstücke durch die Gasse selbst.

Die beiden jeweils etwa 300 m² großen Grundstücke bilden die Eingangssituation von der Bakenstraße in die Judenstraße, hier sind dreigeschossige Wohnhäuser mit dahinter liegenden Gärten möglich. Die Bauplätze sind voll erschlossen.

Bildungseinrichtungen, Kulturstätten und die wichtigsten Versorgungseinrichtungen sowie öffentliche Grünanlagen können Sie zu Fuß erreichen.
Ihr Wohnhaus fügt sich in ein historisches Umfeld ein und genügt doch Ihren Ansprüchen an zeitgemäßes Wohnen. Zulässig sind auch kleine Gewerbeeinheiten oder Büros.

Das Grundstück liegt im Sanierungsgebiet und es gilt die Gestaltungssatzung für die Altstadt.

Zahlen und Fakten:

Grundstücksgröße ca. 300 bzw. 370 m²
Katasterdaten Flur; 40; Flurstücke: 507 und 504 (Teilflächen)
Preis: Bodenrichtwert 46,00 €/m²
Technische Infrastruktur:Wasser, Abwasser, Erdgas, Elektro, Telefon/VDSL 50

Unser Ansprechpartner für Sie:
Stadt Halberstadt, Stadtentwicklung | Frau Rudel rudel@halberstadt.de, Tel. 03941-551656 und Herr Meinert meinert@saleg.de, Tel. 0391-8503448
Hausadresse: 38820 Halberstadt, Domplatz 49 (Petershof, Kreuzgang)

Luftbild mit Abgrenzung des Baugrundstückes finden Sie im Downloadbereich!

Gern nehmen wir Ihre Bewerbung entgegen oder stehen Ihnen für weitere Informationen zur Verfügung.

Bildergalerie und Downloads

Symbol Beschreibung Größe
Exposè
1.1 MB
Luftbild - Bakenstraße
2.2 MB

BCKategorie 21.09.2015 09:27:53 Uhr

Wohnen im Zentrum jüdischer Vergangenheit – Bakenstraße 43 und 45

2020_03_bakenstr_judenstr_js_06_900px.jpg [(c): Stadt Halberstadt, Neue Medien] ©Stadt Halberstadt, Neue Medien

Gegenüber türmt sich eindrucksvoll der Gebäudekomplex des Petershofes, nach hinten öffnet sich die freie Fläche der Judenstraße, eine ruhige Wohnlage ohne Durchgangsverkehr. Getrennt sind die beiden Grundstücke durch die Gasse selbst.

Die beiden jeweils etwa 300 m² großen Grundstücke bilden die Eingangssituation von der Bakenstraße in die Judenstraße, hier sind dreigeschossige Wohnhäuser mit dahinter liegenden Gärten möglich. Die Bauplätze sind voll erschlossen.

Bildungseinrichtungen, Kulturstätten und die wichtigsten Versorgungseinrichtungen sowie öffentliche Grünanlagen können Sie zu Fuß erreichen.
Ihr Wohnhaus fügt sich in ein historisches Umfeld ein und genügt doch Ihren Ansprüchen an zeitgemäßes Wohnen. Zulässig sind auch kleine Gewerbeeinheiten oder Büros.

Das Grundstück liegt im Sanierungsgebiet und es gilt die Gestaltungssatzung für die Altstadt.

Zahlen und Fakten:

Grundstücksgröße ca. 300 bzw. 370 m²
Katasterdaten Flur; 40; Flurstücke: 507 und 504 (Teilflächen)
Preis: Bodenrichtwert 46,00 €/m²
Technische Infrastruktur:Wasser, Abwasser, Erdgas, Elektro, Telefon/VDSL 50

Unser Ansprechpartner für Sie:
Stadt Halberstadt, Stadtentwicklung | Frau Rudel rudel@halberstadt.de, Tel. 03941-551656 und Herr Meinert meinert@saleg.de, Tel. 0391-8503448
Hausadresse: 38820 Halberstadt, Domplatz 49 (Petershof, Kreuzgang)

Luftbild mit Abgrenzung des Baugrundstückes finden Sie im Downloadbereich!

Gern nehmen wir Ihre Bewerbung entgegen oder stehen Ihnen für weitere Informationen zur Verfügung.

Bildergalerie und Downloads

Symbol Beschreibung Größe
Exposè
1.1 MB
Luftbild - Bakenstraße
2.2 MB

Aktuelles

weitere aktuelle Meldungen

Sags uns einfach