Sie befinden sich hier: Startseite » Wirtschaft
BCKategorie 21.09.2015 09:27:53 Uhr | Pressemeldungen

König Albert im Schraube-Museum

Am 14. und 15. Oktober ist das Schraube-Museum für den Besucherverkehr geschlossen.
Das mdr-Fernsehen produziert in dieser Zeit die Folge einer Sendereihe, Die Spur der Ahnen -Jede Familie hat ein Geheimnis, Affäre König Albert. Die Produktion nutzt dabei die Museumseinrichtung als Kulisse. Entsprechend der Themas auch das Schlafzimmer.
König Albert von Sachsen (1828 - 1902) und seine Frau Carola galten den Sachsen als hoheitliches Traumpaar. Zahlreiche Brücken, Straßen und Plätze wurden nach Ihnen benannt und nicht zuletzt die Leipziger Universitätsbibliothek Albertina. Ihre
Beliebtheit im Volk war außerordentlich groß, einziger Wermutstropfen: ihre Ehe blieb
kinderlos.
Nichts da, behauptet der Ahnenforscher Andreas Tümmler. König Albert hat ein
Doppelleben geführt, ist fremdgegangen und hat sich Frauen zuführen lassen, wie einst August der Starke. Und: Tümmlers Ur-Oma hätte ein Kind von König Albert empfangen. Sie sei heimlich ausgezahlt worden und verpflichtet worden, Stillschweigen zu wahren.
Und tatsächlich: kurz nach der Geburt des unehelichen Kindes kam die Uroma von
Tümmler nachweislich zu ungeahntem Wohlstand. Stimmt die Geschichte?
Andreas Tümmler wird tief in seine Familiengeschichte eintauchen und eine Uroma
kennenlernen, die trotz des Wohlstandes zerbrochen ist und Jahrzehnte lang in der
Psychiatrie verbrachte. Er wird die Aufenthaltsorte des Königs und seiner Uroma zur
fraglichen Zeit der Zeugung vergleichen und erfahren, ob seine Vermutung stimmt.
Ein Film von Julia Cruschwitz
Sendetermin ST: 17.11.2010, 20.45 Uhr im MDR Fernsehen

Zurück

Aktuelles

weitere Aktuelle Meldungen