Sie befinden sich hier: Startseite » Leben + Wohnen
Pressemitteilungneu | Aktuelles - BĂĽrger+Rathaus | Aktuelles - Leben+Wohnen | Aktuelles - Ortsteile | Start-Slider

Informationen Coronavirus -Impfen im Harz und Testzentren in Halberstadt

[(c): Stadtmarketing/Öffentlichkeitsarbeit]


Alle Informationen zu der Corona Situation finden Sie auf der Seite des LK Harz

đź’» Informationen zu Corona

 

 


Impfen im Harz

Öffnungszeiten des Impfzentrums:
Es wird im August-Bebel-Ring 13 in Quedlinburg freitags geimpft.

Personen ab zwölf Jahren können freitags von 10 bis 18 Uhr eine Erst-, Zweit- oder Drittimpfung erhalten.

Eine Terminvereinbarung ist nicht erforderlich.

Es wird gebeten, die Krankenkassenkarte und – soweit vorhanden – den Impfausweis mitzubringen.


Informationen des Landkreises Harz zum Impfen und zu Teststationen im Harz::
https://www.kreis-hz.de/de/coronavirus.html

Neue Corona-Bestimmungen bei der Stadtverwaltung Halberstadt

Die Stadtverwaltung mit allen ihren Dienststellen ist wieder zu den allgemeinen Öffnungs- und Sprechzeiten geöffnet. 

Ab 25. Juli 2022 gilt wieder die Maskenpflicht in der Stadtverwaltung Halberstadt

Die Stadt Halberstadt ordnet für ihre Dienstgebäude erneut eine Maskenpflicht an. Demnach sind ab 25. Juli 2022 sowohl Mitarbeiter*innen als auch Besucher*innen innerhalb der Verwaltungsgebäude zum Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes verpflichtet. Diese Pflicht gilt auch überall dort, wo der notwendige Sicherheitsabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann.
In Anbetracht der steigenden Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-Cov-2 geht es bei dieser Entscheidung um den Schutz von Besucher*innen und Mitarbeiter*innen sowie um die Aufrechterhaltung der Arbeitsfähigkeit der Verwaltung.

Die Regelungen gelten bis auf Widerruf.

Wir bitten um Verständnis und verweisen weiterhin auf die Bekanntmachungen des Landes und des Landkreises.

+++Testzentren in Halberstadt+++

Informationen der Landesregierung Sachsen-Anhalt

+++Sachsen-Anhalt verlängert die 17. Eindämmungsverordnung bis zum 17. September 2022.+++

Damit bleiben die bestehenden Verpflichtungen zum Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes und zum Testen insbesondere in medizinischen und pflegerischen Bereichen bestehen. 

Im öffentlichen Personennahverkehr gilt weiterhin die Verpflichtung zum Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes. Einrichtungsbetreibern, Veranstaltern sowie Ladeninhabern bleibt es im Rahmen ihres Hausrechts weiterhin möglich, zusätzliche Schutzvorkehrungen wie zum Beispiel Masken- oder Testpflichten zu treffen.

Angesichts der Infektionszahlen gilt weiterhin der Appell, auf Hygienemaßnahmen und Mindestabstände zu achten sowie insbesondere in geschlossenen Räumen einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

Hier geht es zur Pressemitteilung: https://lsaurl.de/2v5X3w
Zur Verordnung: https://lsaurl.de/XU5dOo
Die zentrale Corona-Plattform: www.coronavirus.sachsen-anhalt.de 

Bitte, bleiben Sie gesund!
Ihr Team Sachsen-Anhalt .de


Onlineservices

đź’» Förderdatenbank Bund, Länder, EU - Coronahilfen

đź’» Informationen der Bundesregierung

đź’» Informationen in Gebärdensprache - Was Sie aktuell über das Coronavirus wissen müssen und was Sie jetzt tun sollten, erfahren Sie auf dem YouTube Kanal des Bundesministeriums für Gesundheit.

đź’» Informationen des Landes Sachsen-Anhalt zum Coronavirus

Weitere Auswahl von Hotlines, die bundesweit zum Thema Coronavirus informieren:

đź“ž Unabhängige Patientenberatung Deutschland - 0800 011 77 22
đź“ž Bundesministerium für Gesundheit (Bürgertelefon) - 030 346 465 100
đź“ž Beratungsservice für Gehörlose und Hörgeschädigte Fax: 030 / 340 60 66

đź“ž Gebärdentelefon (Videotelefonie) -  https://www.gebaerdentelefon.de/bmg/

© Jeannette Schroeder E-Mail

Zurück

Aktuelles

weitere aktuelle Meldungen

Sags uns einfach