Sie befinden sich hier: Startseite » Kultur + Freizeit
Pressemitteilungneu | Aktuelles - Kultur+Freizeit | Aktuelles - B√ľrger+Rathaus | Aktuelles - Leben+Wohnen | Aktuelles - Ortsteile | Start-Slider

Informationen Coronavirus -Impfaktionstage in Halberstadt bis Februar und Testzentren in Halberstadt

[(c): Stadtmarketing/Öffentlichkeitsarbeit]


Alle Informationen zu der Corona Situation finden Sie auf der Seite des LK Harz

ūüíĽ Informationen zu Corona

 

 


Impfaktionstage der Stadt Halberstadt

Termine im Januar 2022

Mittwoch, den 19.01.2022      14:00 Uhr – 19:00 Uhr

Samstag, den 22.01.2022      09:00 Uhr – 16:00 Uhr

Mittwoch, den 26.01.2022      14:00 Uhr – 19:00 Uhr

Samstag, den 29.01.2022      09:00 Uhr – 16:00 Uhr.

Impftermine für Februar 2022

Mittwoch, den 02.02.2022 14:00 Uhr bis 19:00 Uhr

Samstag, den 05.02.2022 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Mittwoch, den 09.02.2022 14:00 Uhr bis 19:00 Uhr

Samstag, den 12.02.2022 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Mittwoch, den 16.02.2022 14:00 Uhr bis 19:00 Uhr

Samstag, den 19.02.2022 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Mittwoch, den 23.02.2022 14:00 Uhr bis 19:00 Uhr

im Sport Land (FSZ), Gebrüder-Rehse-Str. 12

Ab sofort können sich im Impfzentrum alle Personen über 30 Jahre mit dem Impfstoff Moderna impfen lassen. Das gilt nun auch für Bürger außerhalb des Landkreises Harz.
Auf eigenen Wunsch können sich auch Personen über 18 Jahre mit Moderna impfen lassen.

Eine Terminvereinbarung ist nicht erforderlich.

Es wird gebeten, die Krankenkassenkarte und – soweit vorhanden – den Impfausweis mitzubringen.

Möglich sind sowohl Erst- als auch Auffrischungsimpfungen.

Die Termine werden ohne vorherige Terminvereinbarung angeboten.

Informationen des Landkreises Harz zum Impfen und zu Teststationen im Harz::
https://www.kreis-hz.de/de/coronavirus.html

Einschränkungen im Besucherverkehr bei der Stadtverwaltung Halberstadt

Die aktuellen Inzidenzwerte sind im Landkreis Harz so hoch, dass die Stadtverwaltung Halberstadt den Besucherverkehr ab dem 18. November 2021 wie folgt einschränken wird:

  • Die Stadtverwaltung kann nur noch nach vorheriger Terminvereinbarung aufgesucht werden. Telefonische Absprachen sind selbstverständlich unverändert möglich.

  • Für Besuche in der Stadtverwaltung gilt die 3G-Regel. Das bedeutet, dass nur noch vollständig gegen das Coronavirus geimpfte oder von einer Coronainfektion genesene Personen sowie Personen, die ein aktuelles negatives Testergebnis vorweisen können, Zutritt zu den Dienstgebäuden haben. Für getestete Personen werden Nachweise über PCR-Tests, die nicht älter als 48 Stunden sind oder Schnelltests, die nicht älter als 24 Stunden sind, akzeptiert.

  • Für das Bürgerbüro sind Besuche unter Beachtung der 3G-Regel ohne Termin möglich.
    Es gelten folgende Öffnungszeiten:
    Montag                       9.00 Uhr – 16.00 Uhr
    Dienstag                     9.00 Uhr – 18.00 Uhr
    Mittwoch                    9.00 Uhr – 13.00 Uhr nur mit vorheriger Terminabsprache
    Donnerstag                9.00 Uhr – 18.00 Uhr
    Freitag                        9.00 Uhr – 13.00 Uhr
    jeden 1. Sonnabend im Monat   9.00 Uhr – 12.00 Uhr

  • Die städtischen Einrichtungen, wie die Museen, die Stadtbibliothek, Tourist Information und das Stadtarchiv bleiben für Besucher*innen geöffnet (siehe auch § 6 der 14. SARS-CoV-2-EindV des Landes Sachsen-Anhalt). Es gelten die allgemeinen Hygiene- und Abstandsregeln.

  • Auch der Tiergarten kann zu den Öffnungszeiten weiterhin genutzt werden. Es gilt die Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln.

Die Regelungen gelten bis auf Widerruf.

Wir bitten um Verständnis und verweisen weiterhin auf die Bekanntmachungen des Landes und des Landkreises.

+++Testzentren in Halberstadt+++

 

Mobile Impfeinsätze

Der Landkreis Harz bietet mobile Impfeinsätze an. Es werden jeweils Moderna und Biontech angeboten. Eine vorherige Anmeldung ist nicht nötig. Die Termine sind frei zugänglich. Weitere Termine folgen in Kürze.

Informationen der Landesregierung Sachsen-Anhalt

Sachsen-Anhalts Landesregierung hat am 17.01.2022 die vierte Änderungsverordnung zur 15. Eindämmungsverordnung beschlossen. Diese gilt bis zum 28. Januar 2022. Im Wesentlichen wurden die aktuellen Regelungen verlängert.

Geboosterte Personen sind künftig bereits ab dem Tag ihrer Auffrischungsimpfung von der zusätzlichen Testpflicht befreit.
Dafür wurden die Zugangsbedingungen zum 2-G-Plus-Modell angepasst, das in Sachsen-Anhalt nach wie vor verpflichtend für Chöre, Volksfeste, Sport- und Kulturgroßveranstaltungen gilt und freiwillig in der Gastronomie umgesetzt werden kann. Zugang erhalten nur Geimpfte und Genesene, die zusätzlich ein negatives Testergebnis vorweisen können. Personen, die bereits eine Auffrischungsimpfung erhalten haben, sind mit der neuen Verordnung vom Tag ihrer Drittimpfung an von der zusätzlichen Testpflicht befreit.

Neu aufgenommen wurden die Infektionsschutzmaßnahmen für die Sicherstellung des Lehrbetriebes der Hochschulen und Universitäten. Hierzu zählen insbesondere Maßnahmen zur Abstandswahrung, zum Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes und die Anwendung der 3-G-Regelung. Die Hochschulen sind berechtigt, eigenständige Schutzkonzepte zu entwickeln, die die Bedingungen vor Ort berücksichtigen.

Zur Pressemitteilung: https://lsaurl.de/we9Bvq
Zur Verordnung: https://lsaurl.de/D5N0FH
Zur zentralen Corona-Plattform: www.coronavirus.sachsen-anhalt.de 

Bitte, bleiben Sie gesund!
Ihr Team Sachsen-Anhalt .de

 


Onlineservices

ūüíĽ Förderdatenbank Bund, Länder, EU - Coronahilfen

ūüíĽ Informationen der Bundesregierung

ūüíĽ Informationen in Gebärdensprache - Was Sie aktuell über das Coronavirus wissen müssen und was Sie jetzt tun sollten, erfahren Sie auf dem YouTube Kanal des Bundesministeriums für Gesundheit.

ūüíĽ Informationen des Landes Sachsen-Anhalt zum Coronavirus

Weitere Auswahl von Hotlines, die bundesweit zum Thema Coronavirus informieren:

ūüďě Unabhängige Patientenberatung Deutschland - 0800 011 77 22
ūüďě Bundesministerium für Gesundheit (Bürgertelefon) - 030 346 465 100
ūüďě Beratungsservice für Gehörlose und Hörgeschädigte Fax: 030 / 340 60 66

ūüďě Gebärdentelefon (Videotelefonie) -  https://www.gebaerdentelefon.de/bmg/

© Jeannette Schroeder E-Mail

Zurück

Aktuelles

weitere Aktuelle Meldungen