Sie befinden sich hier: Startseite » Kultur + Freizeit
Pressemitteilungneu | Pressemeldungen

Freier Eintritt zu sprechenden Bilder

[(c): (Foto Ulrich Schrader)]

Seit Gleims 300. Geburtstag am 2. April können einige der Bilder im Freundschaftstempel des Dichters sprechen. Im Mai ist diese Installation dienstags zu verlängerten Öffnungszeiten von 16 Uhr bis 19 Uhr sogar bei freiem Eintritt zu erleben.

Gleim betrachtete die Bildnisse seiner Freunde in seinem Freundschaftstempel nicht nur, er prostete ihnen zu, küsste sie, sprach mit ihnen. Doch Gleim hat seine Freunde nicht nur malen lassen, sondern auch rege Briefwechsel mit ihnen geführt und diese Briefe zum Grundstock seines Literaturarchivs gemacht. 


Das Projekt „Sprechende Bilder“ verknüpft dieses Archiv mit den Porträts zu einer Audioinstallation in Gleims Freundschaftstempel. 25 Porträts können gezielt nach 10 Themen befragt werden: Schauspieler des Nordharzer Städtebundtheaters haben hierfür Passagen aus Briefen Gleims und seiner Freunde eingesprochen. Die Installation wurde entwickelt und realisiert in einer Kooperation der Halberstädter Kreativagentur „Ideengut“ mit den Studiengängen „Medieninformatik“ und „Medien- und Spielekonzeption“ der Hochschule Harz und dem Gleimhaus. Das Projekt wird gefördert von der Investitionsbank Sachsen-Anhalt im Rahmen des Programms „Sachsen-Anhalt DIGITAL“.

Foto: Gleims Freundschaftstempel im Gleimhaus Halberstadt (Foto Ulrich Schrader)

© Alina Sternke E-Mail

Zurück