Aktuelles

09.10.2017

Ungehobenen Schätzen auf der Spur

Neues Konzept soll Stolz der Halberstädter und Aufmerksamkeit bei Touristen wecken
Neue Ideen sind wichtig, will man im Wettstreit um die Gunst der Reisenden bestehen. Halberstadt ... weiterlesen

alle aktuellen Meldungen

BCKategorie 21.09.2015 09:27:53 Uhr

Dedeleben/Westerburg

Innenhof der Westerburg
Dedeleben wurde erstmals 1057 urkundlich erwähnt. Fundplätze aus der Jungsteinzeit belegen aber eine
Besiedlung seit 8.000 vor Christi. In seiner heutigen Form entstand das Dorf im 16. Jahrhundert aus zwei Siedlungen, deren Kern jeweils Wasserburgen aus der karolingischen Zeit waren. Große Gehöfte und Fachwerkhäuser prägen das Dorf.


Eine der besterhaltensten und ältesten Wasserburgen ist die Westerburg. Die Ursprünge lassen sich bis in die Zeit der Sachsenkriege Karls des Großen 772 bis 804 zurückverfolgen. Sie ist 1052 als Schenkung in den Besitz des Halberstädter Bistums gelangt und war später Eigentum der Regensteiner Grafen. Ab dem 18. Jahrhundert wurde sie Staatsdomäne. Das Wasserschloss erlebte um 1900 seinen vorläufigen Höhepunkt. Harmonisch verbundene Baustile vereinen sich zu einem gelungenen Ensemble.

Nach wechselvoller Geschichte wurde die Westerburg unter strengsten Vorgaben des Denkmalschutzes zu einem komfortablen Hotelkomplex ausgebaut. Der historische Fürstensaal, ein Ritterkeller, das romanische Restaurant, sowie ein Wellnessbereich stehen nun den Gästen zur Verfügung. In der barocken Schlosskapelle werden standesamtliche und kirchliche Trauungen durchgeführt.


Sehenswertes


• Marienkirche mit romanischem Turm und gotischem Schiff und einem
  Taufstein von 1490 Dedeleben/Westerburg
• Ruine Johanniskirche mit kunstvollem Grabstein
  eines 1593 verstorbenen Ritters
• Pfarrhaus von 1721
• Wasserschloß Westerburg mit Schlosskapelle
 
  Museen
• Heimatmuseum


Führungen


• Führung im Pfarr- und Heimatmuseum
  Dauer 60 min
  buchbar jeden ersten und dritten Sonntag im Monat
  von 14 – 17 Uhr
  oder nach Absprache mit Herrn Krebs,
  Tel 039422 61218
• Führung durch die Westerburg auf Voranmeldung
  (Tel 039422 9550)


Freizeit-/Ausflugstipps


• Freibad
• Parkanlage am Rendelberg
• Straußenfarm
• Einstieg in die Straße der Romanik


Veranstaltungen


• Volks- und Schützenfest
• Neptunfest
• Rassegeflügelschau
• Wettbewerb Hähnekrähen
• Weinfest mit Entenrennen
• Familientag und Flohmarkt in der Kindertagesstätte
• Westerburger Kultursommer (Mai-August)
• Weihnachtsmarkt


Die besondere Empfehlung


• Heiraten auf der Westerburg
• Freilichtaufführungen des Nordharzer Städtebundtheaters auf dem
  Gelände der Westerburg