haenselundgretel.jpg Bühne, Theater

HÄNSEL UND GRETEL

11.11.2017 von 15:00 Uhr bis 00:00 Uhr

Märchenballett
von Can Arslan
nach den Brüder Grimm
Musik von Basti Bund
Inszenierung und Choreographie: Can Arslan
„Hänsel und Gretel verliefen sich im Wald“ – die uralte, von den Brüdern Grimm aufgeschriebene Geschichte hat Kinder seit Generationen begleitet und in ihren Bann gezogen. Geheimnisvoll und spannend erzählt das Märchen von zwei Geschwistern, die von ihren Eltern allein gelassen werden und trotzdem mutig ihren Weg gehen, die in Gefahr füreinander einstehen und so zu sich selbst finden. Der Wald steht für die Herausforderungen des Unbekannten und Fremden, die Hexe und ihr Knusperhäuschen für die existentiell bedrohlichen Verlockungen der Erwachsenenwelt, denen es auf kreative Weise zu widerstehen gilt: Am Ende wird das Böse einfach in den Ofen gesteckt.
In enger Zusammenarbeit mit dem Komponisten Basti Bund, der – wie bereits 2016 bei „Alice im Wunderland“ – für das neue Märchenballett wieder eine sehr abwechslungsreiche Ballettmusik beisteuert, steht für Can Arslan bei dieser Produktion im Fokus, seine Sicht auf die Abenteuer von Hänsel und Gretel als fantasievolles Tanztheater für die ganze Familie zu erzählen
#NordharzerStädtebundtheater

Veranstaltungsort(e)

  • Theater, Großes Haus
    38820 Halberstadt
    Spiegelstraße

Veranstalter

  • Nordharzer Städtebundtheater
    38820 Halberstadt
    Spiegelstraße 20A

Aktuelles

29.12.2017

Ungehobenen Schätzen auf der Spur

Neues Konzept soll Stolz der Halberstädter und Aufmerksamkeit bei Touristen wecken
Neue Ideen sind wichtig, will man im Wettstreit um die Gunst der Reisenden bestehen. Halberstadt ... weiterlesen

weitere Aktuelle Meldungen