Sie befinden sich hier: Startseite » Tourismus » Infos » Halberstadt in Bildern » tor der hoffnung
BCKategorie 21.09.2015 09:27:53 Uhr | Pressemitteilungneu | Pressemeldungen

Halberstädter übergeben 6.750 Euro für „Tour der Hoffnung“

Halberstadts Oberbürgermeister Andreas Henke (vorn) an der Spitze der „Tour   der Hoffnung“ bei der Ankunft auf dem Halberstädter Fischmarkt.

Einen Scheck in Höhe von 6.250 Euro übergab Halberstadts Oberbürgermeister Andreas Henke am Donnerstag vor 1.000 Schaulustigen an die "Tour der Hoffnung".

Spontan kamen noch weitere 500 Euro einer Magdeburger Firma hinzu.

Schirmherrin und mehrfache Biathlon-Weltmeisterin, Petra Behle, war die Freude ins Gesicht geschrieben, als sie den Scheck auf der Bühne entgegennahm.

Darüber hinaus übergab auch die Commerzbank einen Scheck in Höhe von 1.000 Euro an die beiden Oberbürgermeister aus Halberstadt und Wernigerode. Oberbürgermeister Peter Gaffert hatte die "Tour der Hoffnung" von Wernigerode aus nach Halberstadt begleitet. Auch Halberstadts Oberbürgermeister hatte es sich nicht nehmen lassen, die Tour über eine Strecke von zehn Kilometern selbst per Fahrrad zu begleiten. Namhafte Sportler und Prominente befanden sich im engagierten Fahrradtross - unter anderem Nicole Faust, Weltmeisterin Rudern, Gabriele Kohlisch, Weltmeisterin Rodeln, Gustav Adolf Schur, Radsport-Weltmeister, oder Hans Peter Lanig, Olympiasieger Ski-Alpin. Ebenfalls dabei waren Bürgermeister, Landräte, Regierungspräsidenten und Beigeordnete aus mehreren Bundesländern. Zum 27. Mal radeln etwa 160 Politiker, Sportler, Ärzte und idealistisch gesinnte Bürger mit 40 Helfern und 14 Fahrzeugen durch Deutschland und sammeln Geld für krebskranke Kinder. Die Tour startete in Gießen und endet in Magdeburg.

\'KlausDoch nicht alle kamen mit dem Fahrrad - zwei Teilnehmer der Tour hatten sich für einen anderen Weg der Ankunft in Halberstadt entschieden: Klaus Renz, Weltmeister im Fallschirmspringen, und Kunstturner Eberhard Gienger, der Weltmeister und Olympiasieger ist, landeten per Fallschirm auf dem Fischmarkt.

Sie sprangen aus 1.000 Metern Höhe aus einer Cessna und landeten dann unter großen Applaus mit ihrem weißen und grünen Fallschirm punktgenau auf einer weißen Kreuzmarkierung auf den Granitsteinen des Fischmarktes.

 

Turnweltmeister Eberhard Gienger und Oberbürgermeister Andreas Henke während der Eintragung in das Goldene Buch der Stadt.

 

Gern kamen die beiden "Männer der Lüfte" gemeinsam mit Schirmherrin Petra Behle und Gèraldine Olivier, Siegerin beim Grandprix der Volksmusik 1995, dem Wunsch des Oberbürgermeisters nach, sich in das Goldene Buch der Stadt Halberstadt einzutragen.

 

 

Gèraldine Olivier, Siegerin beim Grandprix der Volksmusik 1995, die Mädchen und Jungen der Halberstädter Grundschülern wissen die Menschen zu begeistern.Gèraldine Olivier, sie gilt als "Stern der volkstümlichen Schlagermusik bei der Tour der Hoffnung", stand auf der Bühne und bekam kräftige Unterstützung von den Halberstädter Grundschulkindern.


Die Jungen und Mädchen begleiteten ihren Titel "Licht am Horizont", auf den diese sich engagiert vorbereitet hatten. Schon um 13.20 Uhr - die Radler hatten sich inzwischen mit Obst und Getränken erfrisch und gestärkt - setzten sie ihre Weiterfahrt nach Gröningen in Richtung Magdeburg fort.

Zum Schluss kamen nochmals 160,40 Euro Spendengelder hinzu, die während der bunten Aktion auf dem Halberstädter Fischmarkt eingesammelt worden sind.

SpendenübergabeHalberstadts Oberbürgermeister Andreas Henke (2.v.rechts) und Wernigerodes Oberbürgermeister Peter Gaffert (2. v. links) freuen sich über die großzügige Spende der Commerzbank für die "Tour der Hoffnung. Silvio Pilz, stellvertretender Filialleiter der Filiale Halberstadt (links), und Andreas Prescher, Filialleiter der Filiale Wernigerode (rechts), überreichten gemeinsam den Scheck in Höhe von 1.000 Euro auf dem Halberstädter Fischmarkt am 12. August, kurz bevor die Tour ihre Weiterfahrt Richtung Magdeburg antrat. Dank vieler Sponsoren, Spender und Unterstützer hat die 27. "Tour der Hoffnung" insgesamt 1,4 Millionen Euro erradelt, um krebs- und leukämiekranken Kindern zu helfen.

Weitere Spenden können auf das Spendenkonto der Stadt Halberstadt, Harzsparkasse, Bankleitzahl: 81 05 20 00; Kontonummer: 3 60 12 68 12; Stichwort: "Tour der Hoffnung" eingezahlt werden.

Mehr über die "Tour der Hoffnung" ist unter www.tour-der-hoffnung.de  zu erfahren.

(Fotos: U. Huch)

Bildergalerie
Zum Vergrößern bitte auf Bild oder Text klicken. Mit der Maus oder den Pfeiltasten (links/rechts) können Sie von Bild zu Bild wandern.

Aktuelles

09.10.2017

Ungehobenen Schätzen auf der Spur

Neues Konzept soll Stolz der Halberstädter und Aufmerksamkeit bei Touristen wecken
Neue Ideen sind wichtig, will man im Wettstreit um die Gunst der Reisenden bestehen. Halberstadt ... weiterlesen

alle aktuellen Meldungen