Pressemitteilungneu | Pressemeldungen | Aktuelles - Kultur+Freizeit

HAUS- UND NUTZTIERE FÜR JOHN CAGE „STEPS“ PERFORMANCE GESUCHT!

Vom 3. bis zum 7. Oktober 2017 wird unter dem Hashtag #JohnCageSTEPS am und im Cage-Haus Halberstadt neben der Burchardi-Kirche die Erstveröffentlichung der Notation „STEPS, A Composition for a Painting“ von John Cage mit zahlreichen Veranstaltungen bei freiem Eintritt gefeiert. Details auf www.aslsp.org .

Am Freitag, den 6. Oktober stehen die freien „STEPS“-Interpretationen renommierter internationaler KünstlerInnen am Programm des von Ray Kass geleiteten, mehrtägigen Workshops. Der in Rom lebende US-amerikanische Komponist und Zeitgenosse von John Cage, Alvin Curran hat sich für seine Performance von Cages „STEPS“ etwas ganz besonderes ausgedacht:

“My contribution will likely be to roughly draw by hand a 5 line musical staff (10 meters long) before anyone or animals walk or run across the length of the paper! Before that, I just put ink on the feet of the animals … who will agree to have ink put on their feet.” (Alvin Curran)

Gesucht werden Pferd, Kuh, Esel, Schwein, Ziege, Schaf, Hund, Gans, Ente, Katze, Huhn, Hase, Ratte, Hamster, Meerschweinchen, Maus – zahme Haus- und Nutztiere und Ihre BesitzerInnen, die zu ihre Spuren hinterlassenden Mitwirkenden in Alvin Currans Performance von John Cages „STEPS, A Composition for a Painting“ werden. Diese wird in Anwesenheit des Künstlers Alvin Curran und des Workshop-Leiters Ray Kass, sowie der weiteren beteiligten KünstlerInnen am Freitag, den 6. Oktober um 15 Uhr auf dem Hof des Burchardiklosters stattfinden. Die etwa halbstündige Aktion wird mit Video gefilmt und veröffentlicht. Tiere und ihre BesitzerInnen sollten eine halbe Stunde zuvor am Areal eintreffen.

Das Resultat von Currans Performance – ein rund 10 Meter langes und eineinhalb Meter breites, bildnerisches Kunstwerk – wird eines der Exponate der Ausstellung #JohnCageSTEPS sein, die am Samstag, den 7. Oktober um 15 Uhr im Cage-Haus Halberstadt neben der Burchardi-Kirche eröffnet und bis einschließlich 29. Oktober besichtigt werden kann.

© Danny Keil E-Mail

Zurück