Sie befinden sich hier: Startseite » Kultur + Freizeit » Bibliothek » Über uns » Geschichte
BCKategorie 21.09.2015 09:27:53 Uhr

Geschichte

Die 90jährige Geschichte der Stadtbibliothek "Heinrich Heine":

Februar 1914

Eröffnung der Bücherei und Lesehalle mit Handbücherei
im Seitenflügel des Marie - Hauptmann - Stiftes
2.826 Medieneinheiten waren vorhanden.
Es erfolgte die sogenannte Thekenausleihe.

1917

Beschluss zur Einführung einer gesonderten Jugendbücherei

1931/ 32

aus Platzgründen erfolgte der Umzug
mit 25.000 Medieneinheiten auf den Domplatz 9

1964 Umstellung der Freihandbibliothek
1977

Erweiterung der Räumlichkeiten
durch den Ausbau auf dem Domplatz 8

1982

Verleihung des Namens
"Stadt- und Kreisbibliothek Heinrich Heine"

ab 1990 Stadtbibliothek
September 1992

Einführung der Computererfassung und Ausleihe
mit der Software "BIS-LOK" der Firma Dabis

1994 Gründung des Bibliotheksfördervereins
1997 Ausrichtung der Landesliteraturtage
1998 - 2002

jährliche Ausrichtung der Kinder- und Jugendliteraturtage
in der Stadt und dem Landkreis Halberstadt

März 2000 Schließung der letzten Zweigstelle
in der Sargstedter Siedlung
August 2000

Umzug mit ca. 85.000 Medieneinheiten
in den Petershof (ehemaliger Bischofssitz)

24.10.2000 Auszeichnung zur "Bibliothek des Jahres 2000"
2002

Umstellung auf die Bibliothekssoftware "Bibliotheca"
der FA. B.O.N.D mit höherem Nutzungskomfort
für Leser und Mitarbeiter

ab 2003

jährliche Durchführung der Literaturwoche
"Halberstadt liest"

September 2004

Ausrichtung der gemeinsamen Bibliothekstage
von Sachsen-Anhalt und Niedersachsen

2006

2008

 

Ausrichtung der 15. Landesliteraturtage Sachsen-Anhalt

Teilnahme an dem Bundesprojekt "Vielfalt tut gut" Jugend für Vielfalt, Toleranz und Demokratie

 

Aktuelles

29.12.2017

Ungehobenen Schätzen auf der Spur

Neues Konzept soll Stolz der Halberstädter und Aufmerksamkeit bei Touristen wecken
Neue Ideen sind wichtig, will man im Wettstreit um die Gunst der Reisenden bestehen. Halberstadt ... weiterlesen

weitere Aktuelle Meldungen