Sie befinden sich hier: Startseite » Wirtschaft » Fachkräftesicherung » Förderung

Programm WeGebAU - Fachkräfte sichern durch Qualifizierung

Mit Hilfe des Sonderprogramms "Weiterbildung Geringqualifizierter und beschäftigter Arbeitnehmer in Unternehmen" (WeGebAU) der Arbeitsagentur können Sie als Unternehmen Ihre eigenen Mitarbeiter zur Fachkraft fortbilden. Ziel ist es, die Weiterbildung beschäftigter Arbeitnehmer zu intensivieren und das Qualifizierungsniveau zu verbessern. Durch Weiterbildungsmaßnahmen sollen so Arbeitsplätze gesichert, Entlassungen vermieden und der Fachkräftebedarf gedeckt werden.

Bei beruflicher Qualifizierung können Ihre Arbeitnehmer, unabhängig von der bisherigen Unternehmenszugehörigkeit, gefördert werden, sofern dies arbeitsmarktlich notwendig ist.

Mit dem Arbeitslosenversicherungsschutz- und Weiterbildungsstärkungsgesetz (AWStG) ergaben sich auch im Bereich WeGebAU Neuerungen, die wir für Sie nachfolgend kurz zusammengefasst haben.

Folgende Änderungen sind im Jahr 2017 in Kraft getreten:

Agentur zahlt Prämien bei erfolgreicher Qualifizierung

  • Einführung einer Weiterbildungsprämie für bestandene Zwischenprüfungen i.H.v. 1.000,-€ und bestandene Abschlussprüfungen i.H.v. 1.500,-€, sofern der Teilnehmer an einer nach dem SGB III geförderten Weiterbildung teilgenommen hat, die zu einem Abschluss in einem Ausbildungsberuf (mind. 2 Jahre) führt. Prämien können auch an Beschäftigte gezahlt werden, die eine Qualifizierung erfolgreich absolviert haben.

Qualifizierung auch außerhalb der Arbeitszeit

  • Für Arbeitnehmer in klein- und mittelständigen Unternehmen können anteilig Lehrgangskosten erstattet bekommen, auch wenn die Weiterbildung außerhalb der Arbeitszeit stattfindet (bislang musste diese grds. innerhalb der Arbeitszeit stattfinden).

Agentur übernimmt volle Lehrgangsgebühren für kleine Betriebe

  • In Kleinstunternehmen mit bis zu neun Beschäftigten können Weiterbildungskosten bis zu 100 Prozent übernommen werden, unabhängig vom Lebensalter und ob die Schulungszeit in der regelmäßigen Arbeitszeit liegt.

Vor dem Hintergrund der Stärkung der Beschäftigungsfähigkeit im Zusammenspiel von Demografie, Globalisierung und Digitalisierung werden damit zusätzliche Impulse für die Beschäftigten in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) gesetzt. Gerade für diese Betriebe ist es oftmals eine große Herausforderung, wettbewerbsfähig zu bleiben – qualifiziertes Personal zu finden, wird immer schwieriger. Eine Alternative bietet die Weiterbildung der eigenen Mitarbeiter, die zum Teil sehr kostenaufwändig sein kann. Damit der Bildungsbedarf nicht an der Kostenfrage scheitert, wurde das Sonderprogramm WeGebAU geschaffen.

Weitere Informationen zum Sonderprogramm finden Sie im Merkblatt WeGebAU (siehe unten). Bei Fragen können Sie sich jederzeit an Ihren persönlichen Ansprechpartner im Arbeitgeber-Services wenden oder unter der gebührenfreien Hotline 0 800 – 4 55 55 20 (montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr) anrufen. Selbstverständlich erreichen Sie die Experten der Halberstädter Arbeitsagentur auch per E-Mail unter Halberstadt.Arbeitgeber@arbeitsagentur.de.

 Quelle: Bundesagentur für Arbeit

Informationen zu weiteren Fördermöglichkeiten:

Jörg Willeke
Unternehmerbüro
Tel.: +49 3941 551802
Fax: +49 3941 551029
Mail: willeke@halberstadt.de

Symbol Beschreibung Größe
Beschäftigen und Qualifizieren - das Programm WeGebAU
(c) Bundesagentur für Arbeit
1.1 MB

© Dominic Borchert E-Mail

Zurück

Aktuelles

weitere Aktuelle Meldungen