BCKategorie 21.09.2015 09:27:53 Uhr

Förderprogramme

 
Stadt Halberstadt  
Fachbereich Stadtentwicklung  
Abt. Stadterneuerung, Frau Rudel  
Domplatz 49  
38820 Halberstadt  
 
Telefon: 03941 551656  
 
e - mail: stadterneuerung@halberstadt.de 



Falls Sie im Vorfeld wissen wollen, ob die generelle Inanspruchnahme einer Förderung möglich ist, können Sie die Landesförderbroschüre mit allen derzeit gültigen Förderrichtlinien des Landes Sachsen-Anhalt und ausgewählte Fördermöglichkeiten von Bund und der EU bei dem Ministerium für Raumordnung, Landwirtschaft und Umwelt unter nachfolgender Adresse anfordern.

Ministerium für Raumordnung, Landwirtschaft und Umwelt
Öffentlichkeitsarbeit
Olvenstedter Straße 4
39108 Magdeburg
Telefon: 0391 5671957


1. Städtebauliche Sanierungsmaßnahme "Halberstadt Innenstadt"
Gefördert wird hierbei die Modernisierung und Instandsetzung von Gebäuden in privatem Eigentum sowie Maßnahmen in öffentlichen Räumen, welche der Verbesserung des Wohnumfeld und der Infrastruktur dienen, soweit sie im Geltungsbereich der Sanierungssatzung liegen.
Die Unterstützung dieser Sanierungsmaßnahmen erfolgt durch die Gewährung von nicht rückzahlbaren Zuschüssen. Zur Beantragung dieser Mittel genügt ein formloser Antrag an:

  Stadt Halberstadt
Fachbereich Stadtentwicklung
Abteilung Stadterneuerung
Domplatz 49
 
38820 Halberstadt
 

Der reguläre Ablauf einer privaten Modernisierungsmaßnahme im förmlich festgelegten Sanierungsgebiet gestaltet sich wie folgt: Schaubild Sanierung
Der aktuelle Gesetzestext des BauGB ist bei dem Bundesministerium für Verkehr, Bau und Wohnungswesen einsehbar.




2. Städtebaulicher Denkmalschutz "Halberstadt - Altstadt"
Förderungsfähig sind Maßnahmen des Städtebaulichen Denkmalschutzes im privaten wie auch im öffentlichen Bereich, welche die Erhaltung und Gestaltung historischer Orts- und Stadtkerne unterstützen und soweit sie im Geltungsbereich der Sanierungssatzung liegen.
Die Förderung dieser Maßnahmen ist gekennzeichnet durch nicht rückzahlbare Zuschüsse, welche bei Stadtplanungsamt unter obiger Adresse formlos beantragt werden können.
Der Ablauf einer privaten Modernisierungsmaßnahme im förmlich festgelegten Denkmalschutz-Erhaltungsgebiet gestaltet sich wie folgt: Schaubild Denkmalschutz




3. Die Soziale Stadt, Fördergebiet "Richard-Wagner-Straße"              

  Die Förderschwerpunkte liegen in den Bereichen:
- Lokale Wirtschaft, Arbeit und Beschäftigung
- Bürgermitwirkung, Stadtteilleben
- Quartierzentren
- Soziale, kulturelle, bildungs- und freizeitbezogene Infrastruktur
- Wohnfeld und Ökologie
Dieses Programm wurde für Stadtteile mit besonderem Entwicklungsbedarf konzipiert. Kommunale Einrichtungen und Vereine können adäquate Fördermittel über das Sachgebiet Stadterneuerung beim Stadtplanungsamt unter obiger Adresse beantragen.

Das konkrete Fördergebiet können Sie nachfolgender Karte entnehmen. LINK

Allgemeine und weiterführende Informationen zum Thema "Soziale Stadt" finden Sie unter der Seite http://www.sozialestadt.de




4. Förderprogramme Dorferneuerung    

In den Ortsteilen Emersleben und Klein Quenstedt besteht die Möglichkeit der Inanspruchnahme einer Förderung im Rahmen der Dorferneuerung
Durch dieses Förderprogramm soll der ländliche Raum seine Identität behalten bzw. wiedererlangen.
Maßnahmen kommen für Gebäude mit einem Baualter vor 1953 in Frage. Solche Maßnahmen könnten sein: Dacheindeckungen, Fassadengestaltung, Erneuerung von Fenstern, Haustüren und Toren, das Setzen von Zäunen und Hecken oder Hofentsiegelungen. Die Erneuerung von Straßen und Wegen sowie die Platz- und Freiflächengestaltung gehören gleichfalls dazu.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

 

 

Stadt Halberstadt
Fachbereich Stadtentwicklung
Abteilung Stadterneuerung
Domplatz 49

 

38820 Halberstadt

 

Falls Sie im Vorfeld wissen wollen, ob die generelle Inanspruchnahme einer Förderung möglich ist, können Sie die Landesförderbroschüre mit allen derzeit gültigen Förderrichtlinien des Landes Sachsen-Anhalt und ausgewählte Fördermöglichkeiten von Bund und der EU bei dem Ministerium für Raumordnung, Landwirtschaft und Umwelt unter nachfolgender Adresse anfordern.

Ministerium für Raumordnung, Landwirtschaft und Umwelt
Öffentlichkeitsarbeit
Olvenstedter Straße 4
39108 Magdeburg
Telefon: 0391 5671957

Aktuelles

weitere aktuelle Meldungen