Pressemitteilungneu | Pressemeldungen | Aktuelles - Bürger+Rathaus | Aktuelles - Leben+Wohnen | Start-Slider

Vorbereitungen zur Bundestagswahl am 24. September - Briefwahl ab 11. September im Rathaus möglich

[(c): Stadt Halberstadt]

Am 24. September 2017 wird der Bundestag neu gewählt. Die Vorbereitungen im Wahlbüro der Stadt Halberstadt unter Leitung von Katja Kratzius, die dem Büro für Gemeindeangelegenheiten vorsteht, laufen seit Wochen. Gesamtverantwortlicher ist Timo Günther, Leiter des Geschäftsbereiches des Oberbürgermeisters.

Demnächst werden die Wahlbenachrichtigungskarten verschickt. Wer bis zum 3. September 2017 keine Wahlbenachrichtigungskarte hat, sollte sich dringend im Wahlbüro im Rathaus auf dem Holzmarkt melden.

Insgesamt werden am 24. September 2017 für die 34.000 Wahlberechtigten in der Stadt Halberstadt und ihren Ortsteilen 26 Wahlbüros von 8.00 bis 18.00 Uhr geöffnet sein. Auf Grund der geringen Anzahl der Wahlberechtigten im Bezirk Böhnshausen wird das Wahlbüro dort in diesem Jahr geschlossen.

Die Möglichkeit der Briefwahl besteht in der Zeit vom 11. bis 22. September 2017 im Großen Saal des Rathauses, Holzmarkt 1, zu folgenden Öffnungszeiten:

Montag                                             09:00 – 16:00 Uhr

Dienstag                                           09:00 – 18:00 Uhr

Mittwoch                                           09:00 – 12:00 Uhr

Donnerstag                                     09:00 – 16:00 Uhr

Freitag                                              09:00 – 13:00 Uhr


 Zusätzlich

Samstag, den 16.09.2017

09:00 – 12:00 Uhr

Freitag, den 22.09.2017
09:00 – 18:00 Uhr

 

Ohne die Unterstützung freiwilliger Helfer wäre die Wahl nicht möglich. Insgesamt werden 200 Wahlhelfer benötigt. Wer mindestens 18 Jahre alt ist und als Wahlhelfer mitwirken möchte, kann sich bei Bonny Hupe im Büro für Gemeindeangelegenheiten unter der Telefonnummer 03941/551055 oder unter der E-Mail-Adresse wahlbuero@halberstadt.de melden.

© Antonia Thiermann E-Mail

Zurück