BCKategorie 21.09.2015 09:27:53 Uhr | Pressemitteilungneu | Pressemeldungen

Spielemagazin eröffnet: „Ich gebe meine Lieblingsbaustelle jetzt in treue Hände“ HaWoGe-Geschäftsführerin Beate

(von rechts) Halberstadts Oberbürgermeister Andreas Henke, Landesbauminister Thomas Webel, Frauke Weiß (MdL), HaWoGe-Geschäftsführerin Beate Grebe, und HalberStadtwerke-Geschäftführer Bodo Himpel begleiten die Kinder beim Durchschneiden des rot/weiße


Dieses Spielemagazin wird in der Vielfalt und Dimension seiner Angebote ein einzigartiger und Deutschlands außergewöhnlichster Indoorspielplatz sein, mit - da sind wir uns sicher - touristischer Ausstrahlung“.


Diese Worte der Superlative fand Halberstadts Oberbürgermeister Andreas Henke am 20. Oktober 2014 zur Eröffnung des HaWoGe-Spielemagazins im Halberstädter Ebereschenhof vor nahezu 200 Gästen aus Wirtschaft und Politik, allen voran:
Landesbauminister Thomas Webel.

Hier können zukünftig Kinder mit und ohne Handicap spielen, und die Auswahl der Spielgeräte, Spielangebote und Spielmöglichkeiten ist groß: Barrierefreier Spielspaß für Kinder und Jugendliche. Funpark mit Spidertower, Wellenrutschen und Elektrokarts, Teenie-Game-Zone mit cooler 18 Quadratmeter Videowand, Geburtstagszimmer, und vieles mehr bietet das Spielemagazin in Halberstadt. Andreas Henke hob die professionelle Arbeit und Konzeptdarstellung der Firma Designgroup aus Böhlen, „die das Thema Spielen für Kinder mit Handicap exzellent betont hat“, hervor. Seinen besonderen Dank richtete das Stadtoberhaupt an die Halberstädter Wohnungsgesellschaft (HaWoGe) und an die Landesregierung: „Vielen Dank Herr Minister Webel, Ihnen und Ihren Mitarbeitern, für die großzügige Hilfe!“ Insgesamt gab es 1,85 Millionen Euro Fördermittel und Preisgeld („Auf dem Weg zur barrierefreien Kommune“), 85 Prozent davon getragen vom Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr des Landes Sachsen-Anhalt sowie 136.000 Euro vom Bund und der Stadt Halberstadt. Landesbauminister Webel überbrachte seine persönlichen Glückwünsche an die Stadt Halberstadt, die HaWoGe-Geschäftsführerin Beate Grebe als Bauherrin und an die Kinder der Stadt. „Sie haben Mut bewiesen, dieses Projekt hier in diesem jahrelang leerstehenden Kasernengebäude auf den Weg zu bringen “, hebt der Minister an Beate Grebe gerichtet hervor. Derartige Projekte würden dazu beitragen, Städte attraktiv zu machen. Und schöne Städte animieren Menschen dazu, hier in Sachsen-Anhalt zu bleiben, meint der Minister weiter. „Der Lohn wird sein, dass sehr, sehr viele Kinder hier glücklich werden“, schließt Webel sein Grußwort.

Herzliche Worte des Dankes an alle am Bau Beteiligten vorangestellt, sagt die sichtlich gerührte HaWoGe-Geschäftsführerin: „Ich gebe meine Lieblingsbaustelle jetzt in treue Hände.“ Das Sport- und Freizeitzentrum (FSZ) hat zehn Mitarbeiter fest eingestellt, um zukünftig für das Funktionieren des HaWoGe-Spielemagazins zu sorgen. „Ich bin stolz auf mein Team“, unterstreicht Beate Grebe und hebt hervor, mit welcher Intensität ihre Mitarbeiter und alle, die dieses Projekt begleitet und umgesetzt haben, in die Materie Barrierefreiheit, aber auch Spielen mit Hndicap eingetaucht seien. „Hier können sich alle Menschen auf jeder Ebene des Gebäudes frei und auch im Rollstuhl bewegen“, unterstreicht Beate Grebe und kündigt abschließend stolz das erste Kinderheft „Das Smagazin“ an, in dem zukünftig regelmäßig über alle aktuellen Angebote und Ereignisse des HaWoGe-Spielemagazins berichtet wird.

Am 21. Oktober, 10.00 Uhr, eröffnete das HaWoGe-Spielemagazien offiziell für alle. 

Die Öffnungszeiten:

Dienstag bis Freitag: 14:00 - 19:00 Uhr
Samstag/Sonntag und in den Ferien (Sachsen- Anhalt): 10:00 - 19:00 Uhr.

 www.hawoge-spiele-magazin.de

Bildergalerie

Aktuelles

weitere Aktuelle Meldungen