Sie befinden sich hier: Startseite » Wirtschaft
Pressemitteilungneu | Pressemeldungen | Aktuelles - Wirtschaft | Aktuelles - Leben+Wohnen

Aufruf zu Ideenwettbewerben „Praktikalotsen“ und „KombI Harz“

Auf der Grundlage des Operationellen Programms des Landes Sachsen-Anhalt 2014 bis 2020 und des arbeitsmarktpolitischen Gesamtkonzeptes des Landes sowie der Förderrichtlinie zum Landesprogramm Regionales Übergangsmanagement (RÜMSA) ruft der Landkreis Harz im Rahmen des regionalen Förderbudgets (Handlungssäule II) zwei Ideenwettbewerbe zur Einreichung von Projektvorschlägen aus. Das Landesprogramm RÜMSA wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Sachsen-Anhalt gefördert.

Zur Teilnahme am Wettbewerb sind grundsätzlich freie Träger oder Wirtschafts- und Sozialpartner berechtigt. Die Einreichungsfrist für Projektvorschläge beginnt heute und endet am 31. Juli 2017 um 14 Uhr.

Das Projekt „KombI Harz“ verfolgt das Ziel, Sozialarbeit an der Nahtstelle von Schule und Ausbildung in Kooperation mit der regionalen Wirtschaft zu gestalten. Das Hilfsangebot soll  benachteiligten jungen Menschen berufliche Perspektiven eröffnen und den Übergang in eine Berufsausbildung vereinfachen. Durch intensive sozialpädagogische Einzelfallarbeit soll die Zielgruppe sowohl sozial als auch beruflich integriert und für die bestehenden regionalen Unterstützungsangebote aufgeschlossen werden.

Das Projekt „Praktikalotsen“ verfolgt das Ziel, Möglichkeiten der praktischen Orientierung für Schülerinnen und Schüler ab der Klassenstufe 7 sowie für Ausbildungsinteressierte, die die Schule bereits verlassen haben, auszubauen. Mit der Betreuung durch die „Praktikalotsen“ und der Integration in betriebliche Praktika strebt das Projekt an, die berufliche Orientierung der Zielgruppe zu festigen, Bewerbungsverfahren zu begleiten, die Mobilität in diesem Kontext sicherzustellen, regionale Unternehmen für alle Formen von Praktika zu erschließen und eine Berufswahlkompetenz der Eltern zu entwickeln.

Den vollständigen Wettbewerbsaufruf, die erforderlichen Unterlagen sowie die Kriterien für die Auswahl und Bewertung der Projektanträge finden Interessierte Träger und Partner unter www.kreis-hz.de in der Rubrik Wirtschaft/News und Termine und www.ruemsa.sachsen-anhalt.de in der Rubrik Service/Unterlagen und Arbeitsmaterialien. 

Projektvorschläge sind in doppelter Ausfertigung einzureichen beim:

Landkreis Harz
Fachdienst Standortförderung
Koordinierungsstelle Bündnis Schule > Beruf Landkreis Harz
Friedrich-Ebert-Straße 42
38820 Halberstadt
und in digitaler Form per E-Mail an ruemsa@kreis-hz.de.

Für Rückfragen steht Stefanie Oelmann, Projektleitung der Koordinierungsstelle Bündnis Schule > Beruf Landkreis Harz unter Telefon 03941/59 70 42 16 oder per E-Mail stefanie.oelmann@kreis-hz.de  vom Fachdienst Standortförderung gern zur Verfügung.

© Jeannette Schroeder E-Mail

Zurück

Aktuelles

weitere Aktuelle Meldungen