Sie befinden sich hier: Startseite » Kultur + Freizeit
Pressemitteilungneu | Pressemeldungen

Halberstädter Lutherausstellung derzeit in Nordrhein Westfalen zu sehen

[(c): Städtisches Museum]

Die Stadt Witten in Nordrhein Westfalen der derzeitigen Standort Wanderausstellung aus Halberstadt „Martin Luther 1483 – 1546, Lebens- und Reformationsgeschichte in Zinnfiguren-Dioramen“. Wie von den Ausstellungsorganisatoren zu erfahren ist, sind nicht nur die Bürgerinnen und Bürger aus Witten  interessiert, sondern auch Gäste aus Essen, Dortmund, Recklinghausen, Dorsten und Bielefeld. Auch die dortige Werbung läuft gut. Der Beitrag über die Luther-Ausstellung ist bereits sieben Mal im WDR gelaufen.

Im Anschluss geht die Ausstellung aus Halberstadt nach Böblingen bei Stuttgart, wo sie am 23. Februar 2017 im Deutschen Bauernkriegsmuseum eröffnet und bis zum Sommer zu sehen sein wird.

 

Den Impuls für die Luther-Ausstellung brachte der Halberstädter Arnfried Müller bereits 2008 mit seinem Vorschlag, Dioramen zum Thema Luther und die Reformation zu schaffen, um es dem städtischen Museum als Ausstellung zur Verfügung zu stellen. Eine Idee, die sowohl beim Museum als auch beim Geschichtsverein Halberstadt und im nördlichen Harzvorland großen Zuspruch fand. Seit Herbst 2012 ist diese einmalige Wanderausstellung in der Bundesrepublik unterwegs, hat rund 11.000 km zurückgelegt und tausende Besucher erlebt.

Kürzlich wurde Arnfried Müller im Rhamen des traditionellen Hilariusmahls durch den Stadtratspräsidenten Dr. Volker Büreger und Halberstadts Oberbürgermeister Andreas Henke mit der Ehrennadel „Silberner Roland“ ausgezeichnet.

© Jeannette Schroeder E-Mail

Zurück