Sie befinden sich hier: Startseite » Kultur + Freizeit
Pressemitteilungneu | Pressemeldungen | Kultur+Freizeit - Slider

10 Jahre Buchkooperation zwischen Städtischem Museum und Domschatz Halberstadt

[(c): Stadt Halberstadt, Pressestelle]


Die im Jahr 2000 als „schönste Bibliothek Deutschlands“ ausgezeichnete Stadtbibliothek „Heinrich Heine“ im Petershof kennen wohl die meisten Halberstädter. Darüber hinaus gibt es allerdings noch weitere Fachbibliotheken in verschiedenen Einrichtungen. Eine befindet sich im Gleimhaus, dem frühen (schon 1862) eingerichteten Literaturmuseum. Aber auch das 1905 gegründete Städtische Museum verfügt über eine sehr respektable Büchersammlung zur Stadt – und Regionalgeschichte, sekundiert von Beständen des „Historischen Archivs“ zum gleichen Thema. Auch das Museum Heinenaum glänzt mit einer hervorragenden Bibliothek zu Flora und Fauna mit Beständen, die schon aus dem ersten Drittel des 19. Jahrhunderts stammen.

 

Auch heute haben die speziellen Buchsammlungen jenseits von elektronischen Möglichkeiten eine gravierend wichtige Bedeutung. Sie wachsen, durch gezielten Ankauf, zu einem großen Teil aber auch durch Schenkungen. Als das Museum 2007 erste Bestände der sehr gut sortierten Bibliothek von Professor Friedrich Karl Azzola übernahm, fragte Museumsleiter Armin Schulze den damaligen Domkustos Jörg Richter: „Wie sieht es mit Ihrer Bibliothek aus?“. Die Antwort war ernüchternd: „Was ich nicht selbst habe, haben wir nicht.“, so Richter. Inzwischen hat sich die Situation im Domschatz grundlegend gebessert. Nach vielen Zuwächsen zeichnet sich dort Platzmangel ab. Der ist es auch, der zur sinnvollen Kooperation, sprich zum Austausch von Buchbeständen drängt. Wieder einmal übernimmt der Domschatz ausgesuchte Titel aus der Azzola-Bibliothek, die das Museum nach Halberstadt holte. Viele interessante Ausgaben hatte der Professor, der im Dezember 2014 starb, zusammengetragen. Mittelalterliche Sakralarchitektur, frühe christliche- und Kreuzsymbolik, sowie Kunstgeschichte waren seine Themen und treffen auf das Fachinteresse der Domschatzverwaltung. Der Austausch ist durchaus gegenseitig, immer orientiert am Fachbedarf der Einrichtungen.

FOTO:

Claudia Wyludda, Öffentlichkeitsarbeiterin im Domschatz, und Armin Schulze, Leiter des Städtischen Museums, vor einem Buchstapel, der umgehend seinen kurzen Weg in den Dom antreten wird.

07.12.2017 / Stadtverwaltung Halberstadt / Pressestelle

© Jeannette Schroeder E-Mail

Zurück