Sie befinden sich hier: Startseite » Kultur + Freizeit » Museen/ Stadtarchiv
  • Gleimhaus

    Gleimhaus

    In diesem Fachwerkhaus aus dem 16.Jahrhundert wohnte der Dichter, Sammler und Förderer Johann Wilhelm Ludwig Gleim (1719 – 1803). Gleim trug in seinem "Freundschaftstempel" die größte Dichter-Portraitgalerie seiner Zeit zusammen.

  • Städtisches Museum

    Städtisches Museum

    Das Städtische Museum Halberstadt wurde bereits 1905 gegründet. Es befindet sich im Zentrum der alten Bischofsstadt, am Fuße des Domes auf dem Domplatz.

  • Heineanum

    Heineanum

    Die von Ferdinand Heine (1809-1894) zusammengetragene, seinerzeit umfangreichste private Vogelsammlung Deutschlands bildet den Grundstock dieses speziellen Naturkundemuseums.

  • Dom & Domschatz

    Dom & Domschatz

    Weithin sichtbar prägen Kirchtürme die Silhouette Halberstadts, des alten Zentrums im nördlichen Harzvorland. Um das Jahr 804 gründete Kaiser Karl der Große hier das älteste Bistum Mitteldeutschlands.

  • Schraube-Museum

    Schraube-Museum

    … gibt es seit 1985. Es zeigt keine Sammlung historischer Schrauben. Es ist ein Museum der besonderen Art. Bis 1980 wohnte in den Räumen eine außergewöhnliche Frau, Margarete Schraube, die der Einrichtung ihren Namen gab.

  • Schachmuseum Ströbeck

    Schachmuseum Ströbeck

    Das über 1000 Jahre alte Schachdorf Ströbeck mit seiner über 1000 jährigen Schachtradition gehört seit Januar 2010 zur Stadt Halberstadt und damit auch das einzige öffentliche Schachmuseum Deutschlands, das die in der Welt einzigartige Kulturtradition des Dorfes präsentiert.

  • John-Cage-Orgel-Kunst-Projekt

    John-Cage-Orgel-Kunst-Projekt

    Wie langsam ist "So langsam wie möglich"? - Die Tempovorschrift "as slow as possible" von John Cages (1912-1992) Orgelstück Organ² /ASLSP, stellt diese Frage

  • Gedenkstätte KZ Langenstein Zwieberge

    Gedenkstätte KZ Langenstein Zwieberge

    "Malachit" war der Deckname eines Außenlagers des KZ Buchenwald bei Halberstadt. Im Rahmen der Nazi-Untertageverlagerung von Rüstungsproduktion entstand Ende April 1944 das KZ Langenstein-Zwieberge.

  • Berend Lehmann Museum

    Berend Lehmann Museum

    Das Museum ist nach dem Halberstädter Hofjuden Berend Lehmann (1661 - 1730) benannt. Er war einer der bedeutendsten Hofjuden seiner Zeit und von Halberstadt aus für die Höfe von Preußen, Hannover und vor allem Sachsen tätig. August der Starke schätzte "seine Hofjuden" ebenso wie es die preußischen Herrscher taten.

  • Fachwerkausstellung

    Fachwerkausstellung

    Seit 1905, dem Gründungsjahr des Städtischen Museums, gehört auch die Fachwerkarchitekturausstellung im Kreuzgang der Liebfrauenkirche als Nebenobjekt dem Museum an.

  • Türme der Martinikirche

    Türme der Martinikirche

    Unverwechselbar - die ungleichen Türme der Martinikirche. Viele Sagen und Geschichten entstanden im Laufe der Zeit. Nein, nie waren die Türme gleich hoch. Die Türme der Kirche gehörten von Anbeginn der Stadtgemeinde.

  • Höhlenwohnungen

    Höhlenwohnungen

    Es ist eine Besonderheit im gesamten Norddeutschen Raum gewesen, dass es Felshöhlen gab, die als reguläre Wohnungen genutzt wurden. Selbst in amerikanischen Zeitungen wurde zur damaligen Zeit vom Dorf der Troglodyten, den Höhlenbewohnern gesprochen

  • Konservierte Zeiten - Dauerausstellung

    Konservierte Zeiten - Dauerausstellung

    Für umfangreiche Informationen zur traditionsreichen Würstchenfabrik lädt die Dauerausstellung „Konservierte Zeiten“ auf dem Betriebsgelände ein.

  • Historisches Archiv

    Historisches Archiv

    Die Geschichte des Stadtarchivs beginnt spätestens im 11. Jh. , als für den Verband von Marktleuten in Halberstadt die Aufbewahrung der an sie verliehenen Privilegien aus Rechtsgründen notwendig wurde

Aktuelles

29.12.2017

Ungehobenen Schätzen auf der Spur

Neues Konzept soll Stolz der Halberstädter und Aufmerksamkeit bei Touristen wecken
Neue Ideen sind wichtig, will man im Wettstreit um die Gunst der Reisenden bestehen. Halberstadt ... weiterlesen

weitere Aktuelle Meldungen