Sie befinden sich hier: Startseite » Kultur + Freizeit
Pressemitteilungneu | Pressemeldungen | Kultur+Freizeit - Slider | Start-Slider

Luther lebt weiter – eine der erfolgreichsten Wanderausstellung zum Thema Luther und Reformation kommt aus Halberstadt und reist weiter, auch über 2017 hinaus!

[(c): Stadtverwaltung Halberstadt]

Die Luther-Dekade neigt sich Ihrem Ende, Ermüdungserscheinungen werden sichtbar. Halberstadt als „Nicht-Luther-Ort“ hat sich mit dem gemeinsamen Ausstellungsprojekt des Städtischen Museum und den Offizin Zinnfiguren Müller: „Martin Luther 1483 – 1546, Lebens- und Reformationsgeschichte in Zinnfiguren-Dioramen“ unerwartet am Landesthema beteiligt und tourt seit 2012 mit einer großen, einer besonderen  Ausstellung durch die Republik. Die Präsentation war bisher in 29 Städten in 10 Bundesländern zu sehen. Sie kann auf 100.000 Besucher zurückblichen und hat etwa 20.000 km zurückgelegt, sie wurde wesentlich vom Halberstädter Geschichtsverein unterstützt und von Sponsoren finanziert.

Mit ihrer Bilanz zum Ende der Lutherdekade ist diese Präsentation die erfolgreichste Ausstellung die bisher aus Halberstadt kam und sie wird über den Oktober 2017 hinaus weiter durch das Land reisen und ganz nebenbei auch für Halberstadt werben.

Eine Überraschung für das Museum ist die Schenkung einer 500 Jahre alten Chronik. In ihr sind Schicksale, Lebensumstände und Entwicklung einer Familie enthalten, die auch in Ströbeck lebte. Die Seiten geben Einblick in viele Alltagsaspekte vergangener Jahrhunderte, auch in die Glaubensfragen jener Zeit.

Städtisches Museum, der Geschichtsverein für Halberstadt und das nördlich Harzvorland e.V. sowie die Evangelische Kirchengemeinde Halberstadt laden am 21. Oktober zu einer Finissage in die Martinikirche ein, zu der auch der Ministerpräsident des Landes Sachsen-Anhalt, Dr. Reiner Haseloff, erwartet wird.

© Danny Keil E-Mail

Zurück